Willkommen auf WETTERdirekt.com
 

Häufig gestellte Fragen


F: Entstehen beim Kauf eines WETTERdirekt-Gerätes irgendwelche Folgekosten für die aktuellsten Wetterinformationen?

A: Nein. Der Empfang der aktuellsten Wetter-Informationen ist bei allen WETTERdirekt-Geräten beim Kauf inbegriffen. Es entstehen für die Wetter-Informationen keine Abo-Kosten oder ähnliches.

F: Wie lange werden die Wetterdaten noch ausgesendet und wer garantiert dafür?

A: Die Firma WIS / WetterInfoService hat mit dem Netzbetreiber einen Vertrag geschlossen, der die Aussendung der Wetterdaten noch 3 Jahre nach der Kündigung garantiert.

F: Leider werden bei meinem WETTERdirekt-Gerät auch nach längerer Wartezeit (mindestens 6 Stunden) keine Daten empfangen.

A: In diesem Fall müsste generell geprüft werden, ob am gewünschten Standort möglicherweise aktuell ein Funkproblem besteht oder aber eine Fehlfunktion des Gerätes vorliegt. Um den Verdacht einer lokalen Funkstörung zu bestätigen oder auszuschließen, nehmen Sie die Station einmal mit an einen großräumig anderen Standort (Arbeit, Verwandte oder Bekannte). Falls das Gerät dort einwandfrei funktioniert, sollte man versuchen, am eigentlichen Aufstellort durch eine Standortveränderung eine Position zu finden, an der ein besserer Empfang möglich ist. Bitte beachten Sie hierbei auch den Punkt „Übertragungsprobleme" in Ihrer Gebrauchsanweisung.

F: Mein Außensender wird am Basisgerät nicht mehr angezeigt.

A: In diesem Fall müsste eine Neuinbetriebnahme mit beiden Geräten (Basis & Sender), wie in der Gebrauchsanweisung beschrieben, durchgeführt werden. Bitte beachten Sie hierbei, dass ein vorübergehender Verlust des Außensenders nach der Inbetriebnahme normal ist. Zum Empfang von Wetterdaten, Datum & Uhrzeit wechselt der Empfänger der Station zu einer anderen Frequenz. Erst wenn diese Daten erfolgreich empfangen wurden, erscheint die Außentemperatur wieder auf dem Display.

F: Nach einem Batteriewechsel bei der Basisstation wird mein Funkaußensender nicht mehr empfangen?

A: Ein IT-Funkaußensender lässt sich nur innerhalb von 4 ½ Stunden nach seiner Inbetriebnahme einpflegen. Ein Batteriewechsel beim Basisgerät oder auch beim Sender sollte daher immer zusammen mit einer Neuinbetriebnahme beider Geräte durchgeführt werden.

F: Wie kann ich feststellen, wann und von welcher Empfangsregion meine aktuellen Wetterdaten stammen?

A: Im Set-Einstellungsmodus können Sie Ihre Empfangsregion abrufen. Halten Sie hierzu die „Set“-Taste gedrückt und betätigen Sie diese anschließend so oft, bis die letzten empfangenen Wetterdaten blinken und die Empfangsregion auf dem Display anstatt der Außentemperatur angezeigt wird. Bitte beachten Sie diesbezüglich auch die Angaben in Ihrer Gebrauchsanweisung.

F: Bei meiner WETTERdirekt-Station mit Anzeige der Tagesabschnitte wird nie der aktuelle Tagesabschnitt angezeigt.

A: In der Regel haben Sie bei allen WETTERdirekt-Stationen mit Anzeige der Tagesabschnitte die Möglichkeit, diese manuell durchzuschalten. Im normalen Anzeigemodus wird jedoch immer der kommende (auf den aktuellen Tagesabschnitt folgende) Zeitbereich angezeigt.

F: Weshalb hat meine Uhrzeit teilweise eine Abweichung von über einer Minute, diese kommt doch über Funk?

A: Es ist korrekt, dass die Uhrzeit per Funk übermittelt wird. Allerdings wird diese zusammen mit den Wetterdaten übermittelt und besitzt eine zulässige Toleranz von +/-2 Minuten. In der Regel ist die Abweichung aber geringer als eine Minute.

F: Bei meiner WETTERdirekt-Landkreisstation verschwindet immer wieder die Vorhersage und die Station fordert mich auf, einen neuen Landkreis auszuwählen.

A: WETTERdirekt-Stationen sind so programmiert, das grundsätzlich das stärkste Empfangssignal zur Regionen-Erkennung herangezogen wird. In der Regel ist das auch das Signal der eigenen Region. Manchmal befindet sich eine WETTERdirekt-Station aufgrund einer außerordentlich guten Empfangsposition in der Reichweite von mehreren Signalen und empfängt das Signal einer Nachbarregion zeitweise sogar besser, bzw. stärker als das der eigenen Region. Wenn in diesem Fall der gewählte Landkreis nicht in der Auswahlliste von beiden Regionen vorhanden ist, wird eine Neueinstellung gefordert. Hier gibt es nur die Möglichkeit, entweder einen Landkreis auszuwählen, der in beiden Funkregionen ausgesendet wird, oder aber den Standort zu verändern, um möglichst dem Funksignal der benachbarten Region aus dem Wege zu gehen. Eine manuelle Einstellung bzw. Fixierung der Region ist leider nicht möglich.

F: Warum werden bei mir zeitweise die Daten einer Nachbarregion angezeigt?

A: In Ausnahmefällen kann es vorkommen, wenn das Funksignal aus der eigenen Region nur schwach empfangen wird und zeitgleich ein Funksignal aus einer Nachbarregion atmosphärisch begünstigt stärker vorhanden ist, dass in diesem Fall die Daten einer Nachbarregion empfangen werden. Gerade in Grenzlagen kann es öfter zu Überschneidungen kommen.

F: Kann ich meine WETTERdirekt-Station auch außerhalb Deutschlands betreiben (z.B.: im Urlaub)?

A: Die Wetterdaten der WETTERdirekt-Geräte werden über ein rein nationales, satellitengestütztes Funknetz übertragen. Außerhalb Deutschlands ist eine Nutzung der WETTERdirekt-Geräte daher nicht möglich.

F: Besteht die Möglichkeit, zusätzliche Sender an mein WETTERdirekt-Gerät anzuschließen?

A: Nein. Alle zurzeit erhältlichen WETTERdirekt Geräte können nur den einen, mitgelieferten Funk-Außensender empfangen.

F: Wieso wird bei meiner WETTERdirekt Station bei der Ganztagesanzeige selbst in der Nacht das Wettersymbol immer nur mit einer Sonne angezeigt?

A: Bei WETTERdirekt-Stationen mit einer Ganztagesanzeige wird immer nur ein Symbol ausgesendet, das für den ganzen Tag gültig ist. Ein Wettersymbol mit Mond würde theoretisch nur ausgesendet werden, wenn der tatsächliche Nachtzeitraum größer ist als der Tagzeitraum. In der Praxis ist ein solcher Fall in Deutschland aber nie gegeben. Die Ganztagesanzeige erfolgt daher immer mit einem Tagessymbol – bei schönem Wetter mit Sonne.

F: Warum zeigt mein lokaler Temperatur-Außensender einen niedrigeren oder höheren Temperaturwert an als die vorhergesagten Min.Max.-Werte für die gesamte Region?

A: Bedingt durch lokale Einflüsse wie Abstrahlungswärme von Gebäuden, Gegenständen oder auch durch eine ungünstiger Platzierung des Senders kann der lokal gemessene Wert beeinflusst werden. Gerade in Regionen mit großen Höhenunterschieden oder besonderen Klimaverhältnissen kann es zu Abweichungen zu den vorhergesagten Min.Max.-Werten kommen.

F: Warum wird bei mir das Batteriesymbol angezeigt, obwohl meine Station bisher noch keine Daten empfangen hat?

A: Wenn das Gerät frisch in Betrieb genommen wird, schaltet der Empfänger auf dauerhaften Empfang, bis erstmalig Wetterdaten empfangen werden. Ist diese Situation aufgrund von Empfangsproblemen dauerhaft, werden die Batterien der Basisstation stark belastet und innerhalb weniger Wochen aufgebraucht sein. In diesem Fall sollte man versuchen, durch eine Standortveränderung eine Position zu finden, an der ein besserer Empfang möglich ist. Bitte beachten Sie hierbei auch den Punkt „Übertragungsprobleme“ in Ihrer Gebrauchsanweisung.

F: Die Vorhersage wird von wetteronline.de erstellt. Warum weichen dann die Vorhersagewerte auf wetteronline.de von den Werten meiner WETTERdirekt-Station ab?

A: Bitte beachten Sie, dass für die WETTERdirekt Geräte von wetteronline.de für alle 50 Regionen eine eigene separate Wettervorhersage erstellt wird. Dabei wird immer die komplette Region berücksichtigt. Ruft man die Wettervorhersage über wetteronline.de für beispielsweise seine Stadt ab, erhält man gezielt nur die lokalen Angaben für diesen Standort. Vergleicht man die Vorhersagewerte seiner Region mit Vorhersagewerten auf wetteronline.de werden daher zwangsläufig geringfügige Abweichungen auftreten.